Drool live im Exil

Samstag, 9. November 2019 von 20:30 bis 21:30 live im Exil!

DROOL (UK)

Als stimmungsvolles Londoner Alt-Rock-Quartett mischt DROOL geschickt Alt-Rock der späten 80er Jahre mit kurzen melodischen Strukturen der 60er Jahre.
Die Band gründete sich 2018 mit Sänger und Autor Joey Rogers, Martin Söderin (Schlagzeuger, ehemals VANT), Louis Greenway (Gitarrist), Joe Bennison (Bassist).

———————————————————–

Tickets:
Vorverkauf: 6,00 Euro
unter: http://www.indierapromo.de/produkt/online-ticket-drool-09-11-2019/

Abendkasse: 8,00 Euro

———————————————————–

 

 

 

Halloween Bandmarathon im Exil!

Am Donnerstag dem 31.Oktober ist Halloween und zur Feier des Tages gibt es gleich drei Bands im Exil:

  • um 20:00 Uhr eröffnen „Poets & Fools“ den Abend
  • ab 21:15 Uhr geht es rockig mit „The Hatchetations“ weiter im  Programm
  • least but not last hat um 22:30 Uhr „Loose Change“ ihren Auftritt im Exil

den ganzen Abend werden wir vom Exil euch mit Getränken versorgen.

 

 

Pubquiz

Diesen Mittwoch gibt es ab halb neun Pubquiz im Exil! Thema sind diese Woche noch Roboter, nächste Woche gibt es dann die versprochenen Liebe, Sex und Zärtlichkeiten.

Nachbarschaftsfest wir sind dabei!

Am 7. September feiert das Quartier Nachbarschaftsfest, wir machen mit!
Das Exil ist eines der jüngsten Mitglieder des Quartiers Mainzer Straße.
Deshalb sind wir natürlich dieses Jahr zum ersten mal auch beim Nachbarschaftsfest dabei!
Daher öffnen wir für euch am Samstag dem 07. September schon ab 12 Uhr unsere Türen, den Innenhof und grillen für euch.

Passend zum gemeinsamen Nachbarschaftsfest wollen wir ein erneutes Mal Solidarität mit der LBGTQ+ Gemeinschaft zeigen und legen daher unser Event „Bye Bye Bulleit“ erneut auf.
Ihr hab das letzte mal einfach nicht alles ausgetrunken 😉

Dazu gibt es Bulleit Bourbon Drinks zum Spezialraustrinkpreis:

Old fashioned: 8,50 €
Whiskey Sour: 6,50 €
Bulleit Cola: kl. 2,70 € / gr. 4,70 €

Hauptsach gudd Netz! Nepper, Schlepper, Bauernfänger?

Am Donnerstag, 29. August 2019 ab 20:30 im Exil Saarbrücken

Nach einem erfolgreich Auftakt im Juli setzen wir unsere Diskussionsrunde
zu Internetthemen fort.

Am kommenden Donnerstag widmen wir uns dem sogenannten Darknet.

In den Medien ist immer wieder davon zu hören, dass
Waffen oder Drogen im Darknet zu bekommen sind, sich dort
Cyberkriminelle tummeln und ihre Geschäfte machen.

Im Bundesrat wird über ein Darknetverbot diskutiert…
technisch versierten Menschen drängt sich allerdings der Verdacht auf, dass gar
nicht allen Beteiligten klar ist, was das Darknet eigentlich ist.

Wir wollen unter Anderem dieser Frage nachgehen und uns uns
damit beschäftigen wie das, was heute als „Darknet“ bezeichnet wird, eigentlich
entstanden ist, welche legalen Anwendungen es für diese Technologie gibt und ob
es so bedrohlich ist, wie es aktuell in der Öffentlichkeit diskutiert wird.

Wir freuen uns auf einen weiteren spannenden Abend und eine angeregte
Diskussion!